Urban Style

Ego Movement Cäsar

2780 Euro (UVP)

Mit weißen Reifen und Nietensattel macht Ego Movement auf Retro, bringt dabei freilich moderne Technik ins Spiel. Nicht zu scharfe Tektro-Scheibenbremsen und ein Federelement am Gabelschaft, das harte Stöße leider nur theoretisch puffert, machen die Fahrt nur bedingt komfortabel, der stark gebogene Lenker liegt gut in der Hand, die Griffe sind allerdings zu glatt. Der „Max Drive“-Mittelmotor von Bafang muss sich vor Bosch & Co. nicht verstecken. Beim Anfahren am Berg überzeugt er mit hohem Drehmoment; der Motor unterstützt bis knapp oberhalb von 26 km/h. Die fünf Fahrmodi werden vom Tastenblock am Lenkergriff geschaltet, dort sitzt auch die Taste für den Scheinwerfer, die eine lange Sekunde gehalten werden muss. Der Akku ist geschickt ins Unterrohr integriert und fällt kaum auf.

Previous Next
Das Focus-Siegel 2017
gut
2,5

Daten

Modelljahr
2017
Gewicht
22,70 kg (+max. 127,20 kg)
Reichweite Berg
16,60 km (bei 15,60 km/h)
Reichweite Ebene
64,50 km (bei 25,50 km/h)
U-Faktor
1,9
Mittelmotor
Bafang Max Drive
Akku
Rahmenakku, 360 Wh
Kettenschaltung
Shimano Deore, 10-Gang
Scheibenbremsen
Tektro Auriga

Bewertung

Reichweite
Antrieb
Bremsen
Praxistest
Austattung

Fazit der Redaktion

Der chinesische Mittelmotor bringt das Cäsar auf Trab, macht es aber nicht günstiger als Bosch-Räder. Der 360-Wh-Akku reduziert doch deutlich die Reichweite des Bikes.

Teilen

Angenehme Sitzposition, gute Fahreigenschaften, teilintegrierter Akku
Heckbeleuchtung nicht StVZO-konform, Gepäckträger 84 € Aufpreis

Ähnliche E-Bikes

Urban Style
Canyon
3299 Euro (UVP)
Roadlite:ON AL 8.0
Urban Style
BMW
2299 Euro (UVP)
Urban Hybrid
Urban Style
Diamant
5999 Euro (UVP)
Zouma Supreme+