Trekking

Flyer UPROC 2 4.15

4149 Euro (UVP)

Sportlich angehauchte Sitzposition, aufgeräumtes, ergonomisch feines Cockpit und stimmiges Rahmendesign: Die ersten Pluspunkte bekommt das Uproc schon vor der Fahrt. Unterwegs freut man sich über die vielen Möglichkeiten des Flyer-Displays – vom Navi bis hin zu Gesundheitsdaten – und über deren ergonomische Ansteuerung an den Satellitenschaltern (mit Handschuhen etwas schwieriger). Am Berg bietet nur Flyer den satten Unterstützungsgrad des neuen Panasonic-Motors. Auch auf dem Feldweg fährt sich das Rad mit viel Spaß, bergab war es eines der sichersten im Test. Selbst der Blick auf die Details macht zufrieden: stabile, lange Metallbleche, ein starker Träger. Die steifen Achsen haben spezielle Schnellspanner, das Frontlicht ist ein Knaller.

Previous Next
Das Focus-Siegel 2018
sehr gut
1,2

Daten

Modelljahr
2018
Gewicht
25,50 kg (+max. 104,00 kg)
Reichweite Berg
20,90 km (bei 23,50 km/h)
Reichweite Ebene
103,60 km (bei 25,90 km/h)
U-Faktor
3,9
Mittelmotor
Panasonic X0
Akku
Rahmenakku, 630 Wh
Kettenschaltung
Shimano XT, 11 Gänge
Scheibenbremsen
Magura MT Trail Sport

Bewertung

Reichweite
Antrieb
Bremsen
Praxistest
Austattung

Fazit der Redaktion

Trekking at its best: Wohlfühlen und Spaß haben, wo auch immer. Der starke Motor und der toll verarbeitete Rahmen (zehn Jahre Garantie) machen es dauerhaft einfach.

Teilen

hochwertiges, harmonisches Konzept, bergfreudiger Motor
etwas schwer, nur mittlere Reichweite am Berg

Ähnliche E-Bikes

Trekking
Zemo
3799 Euro (UVP)
Tour 11S
Trekking
Winora
2999 Euro (UVP)
Sinus iX11
Trekking
Victoria
2999 Euro (UVP)
eTrekking 8.9