Trekking-Bikes

Pegasus Premio Evo 10

2999 Euro (UVP)

Der steife Träger hat eine zweite Reling für tiefen Schwerpunkt, das Rücklicht ist geschützt angebracht. Die 10-fach-Deore-Schaltung ist eine gute Wahl und bietet ausreichend Entfaltung. Der sauber integrierte 500-Wh-Akku ist etwas hakelig auszubauen. Das Laden geht aber auch eingebaut gut. Die Schwalbe-Marathon- Plus-Bereifung ist eine der pannensichersten auf dem Markt.

Das Focus-Siegel 2019
sehr gut
1,5

Daten

Modelljahr
2019
Gewicht
25,50 kg (+max. 109,50 kg)
Reichweite max
123.10km
Reichweite komb.
59.70km
Reichweite Berg
21,00 km (bei 18,50 km/h)
Reichweite Ebene
76,40 km (bei 24,50 km/h)
U-Faktor
2,6
Mittelmotor
Bosch Performance Line CX
Akku
Rahmenakku, 500 Wh
Kettenschaltung
Shimano Deore, 10 Gänge
Scheibenbremsen
Shimano BR-MT200

Bewertung

Reichweite
Antrieb
Bremsen
Praxistest
Austattung

Fazit der Redaktion

Aufrecht sitzen und immer Richtung Horizont – dank Bosch-CX-Motor auch bergauf mühelos machbar. Die Reifen: unplattbar. Der Vorbau: verstellbar. Wer die klassische Optik und cleane Akku-Integration schätzt und kein Kurvenräuber ist, ist mit dem Pegasus bestens beraten. Tuning-Tipp auch hier: Federsattelstütze.

Teilen

Ähnliche E-Bikes

Trekking-Bikes
Pegasus
3799 Euro (UVP)
Savona EVO 10
Trekking-Bikes
Hercules
3499 Euro (UVP)
Pasero I
Trekking-Bikes
Bergamont
2999 Euro (UVP)
E-Revox 7 EQ 29
© 2019 FOCUS Magazin GmbH