Kompakt

Hercules Rob Fold 9 Performance

2999 Euro (UVP)

Die stärkere Variante des Bosch-Mittelmotors unterstützt über eine 9-Gang-Kettenschaltung im Hercules-Faltrad kräftig – und mit leisem Bosch-Surren. Strom kommt aus einem 400-Wh-Akku. Geschaltet wird exakt per Neunfach-Kettenschaltung. Das Rob fährt etwas hecklastig, man sitzt recht aufrecht, das Handling mit Lenkungsdämpfer irritiert. Mehr stört, dass die hydraulischen Felgenbremsen schwammig greifen. Am sauber verarbeiteten Rahmen mit schöner 3-D-Achsaufnahme gibt’s wenig zu mosern. Das Faltscharnier: altbacken, aber robust. Falten geht einfach. Der schnell verstellbare Lenker macht das Rob familientauglich, das Faltmaß ist relativ kompakt. Dank Griffrohr ist das Rad ungefaltet gut zu tragen. Einfache Licht- und vernünftige Gepäckträger-Ausstattung sorgen für breiten Einsatzbereich.

Previous Next
Das Focus-Siegel 2017
gut
2,4

Daten

Modelljahr
2017
Gewicht
22,70 kg (+max. 112,30 kg)
Reichweite
19,20 km
Reichweite Berg
17,00 km (bei 19,20 km/h)
Reichweite Ebene
71,70 km (bei 24,60 km/h)
U-Faktor
2,8
Mittelmotor
Bosch Performance Line
Akku
Rahmenakku, 400 Wh
Kettenschaltung
Shimano Deore XT, 9-Gang
Felgenbremsen
Magura HS22

Bewertung

Reichweite
Antrieb
Bremsen
Praxistest
Austattung

Fazit der Redaktion

Für Kurzstreckler ist der Rob ein praktisches, flexibles und auch hochwertiges Rad. In Sachen Handling gibt es hingegen für diesen Preis aber am Markt harmonischere Konzepte.

Teilen

Cleaner Rahmen (Zugverlegung), gute Verstellbarkeit, breiter Einsatzbereich
Schwammige Bremsen, hecklastige Sitzposition

Ähnliche E-Bikes

Kompakt
Flyer
4399 Euro (UVP)
Upstreet1 7.03
Kompakt
Tern
2999 Euro (UVP)
Vektron Q9
Kompakt
Qwic
2699 Euro (UVP)
Compact MN7