Kompakt-Bikes

Fischer FR 18

1199 Euro (UVP)

Mit integriertem Akku und kompaktem Heckmotor ist das preisaggressive Fischer kaum als E-Bike erkennbar. Die Klappfunktion erlaubt ein extrem geringes Packmaß, wodurch das Rad leicht transportiert werden kann. Das sehr agile, fast schon zu leichtgängige Rad ist ausreichend stabil und hält auch bei über 30 km/h die Spur. Die im Labor schwachen Felgenbremsen bieten in der Praxis – zumindest bei Trockenheit – eine gute Funktion; die recht kurz übersetzte 7-Gang-Kettenschaltung ist alltagstauglich, wenn nicht sehr steile Anstiege zu fahren sind. Der Bafang-Nabenmotor bietet eher verhaltene Unterstützung und ein kleines Drehmoment; beim Ampelstart und am Berg ist kräftiges Mittreten angesagt. Bei lockerer Fahrt im Flachen reicht der Schub freilich aus.

Previous Next
Das Focus-Siegel 2018
gut
2,0

Preis­Leistungs-

Tipp

Daten

Modelljahr
2018
Gewicht
19,60 kg (+max. 105,00 kg)
Reichweite Berg
11,20 km (bei 21,20 km/h)
Reichweite Ebene
57,20 km (bei 23,90 km/h)
U-Faktor
2,4
Heckmotor
Bafang
Akku
Rahmenakku, 320 Wh
Kettenschaltung
Shimano, 7 Gänge
Felgenbremsen
Shimano V-Brake

Bewertung

Reichweite
Antrieb
Bremsen
Praxistest
Austattung

Fazit der Redaktion

Ein günstiges Faltrad mit geringer Unterstützung, das jedoch durch das kleine Packmaß seine Nische finden dürfte. Auf Kurzstrecken durchaus funktionell.

Teilen

kompakt, leicht und günstig, kleines Faltmaß
schwacher Motor, nur Akkubeleuchtung

Ähnliche E-Bikes

Kompakt-Bikes
Tern
2999 Euro (UVP)
Vektron Q9
Kompakt-Bikes
Qwic
2699 Euro (UVP)
Compact MN7
Kompakt-Bikes
Pegasus
2499 Euro (UVP)
Swing E7F 20
© 2019 FOCUS Magazin GmbH