E-MTB Tour/Sport

Haibike XDURO NDURO 10.0

6499 Euro (UVP)

Haibike war der Pionier des Mountainbikes mit E-Motor. Auch waren sie die Ersten, die sich daranwagten, E-MTBs mit viel Federweg anzubieten. So ist das „XDuro NDuro 10.0“ unter den aktuellen E-MTBs auch ein Federwegmonster. Mit 180 mm vorn und hinten und seiner laufruhigen Auslegung bügelt es fast alle Hindernisse gerade. Klar, dass dies zulasten von Wendigkeit und Spritzigkeit geht. Draufhalten und drüberrollen lautet die Devise. Dazu passen das breite Cockpit, die griffigen Reifen, die potente 4-Kolben-Bremse und die stabilen Laufräder. Der Bosch-Motor schiebt den Piloten auf dem Weg zum Trail-Einstieg ordentlich an. Die Sattelstütze könnte etwas mehr Hub vertragen. Die Bosch-Purion-Bedieneinheit und die E-Bike-spezifische Sram-EX1-Schaltung bekamen Lob.

Previous Next
Das Focus-Siegel 2018
gut
1,7

Daten

Modelljahr
2018
Gewicht
24,50 kg (+max. 95,00 kg)
Reichweite Berg
20,50 km (bei 19,10 km/h)
Reichweite Ebene
79,20 km (bei 25,00 km/h)
U-Faktor
3,0
Mittelmotor
Bosch Performance CX
Akku
Rahmenakku, 500 Wh
Kettenschaltung
SRAM EX1, 8-Gang
Scheibenbremsen
Magura MT7

Bewertung

Reichweite
Antrieb
Bremsen
Praxistest
Austattung

Fazit der Redaktion

Das Haibike „XDuro NDuro 10.0“ ist kaum aufzuhalten. Wie ein Panzer walzt es da hin, wo der Fahrer es haben will. Ein tolles Rad für Downhiller, weniger für Allrounder.

Teilen

Laufruhe, Fahrsicherheit
wenig agil, schwer

Ähnliche E-Bikes

E-MTB Tour/Sport
Radon
3499 Euro (UVP)
SLIDE HYBRID 8.0
E-MTB Tour/Sport
Rocky Mountain
6000 Euro (UVP)
Instinct Powerplay A70
E-MTB Tour/Sport
Univega
3999 Euro (UVP)
Summit S 4.5
© 2019 FOCUS Magazin GmbH