Mountainbike

FLYER Uproc 7 6.30

5699 Euro (UVP)

Herzstück ist der neue Panasonic-Multi-Speed-Motor. Er bietet zwei unterschiedliche Getriebeübersetzungen,
die über einen Taster geschaltet werden. Das funktioniert zuverlässig und ist eine Bereicherung. Während des Schaltvorgangs wird die Motorleistung leicht gedrosselt. Alle Komponenten am Uproc können auch „echte“ Mountainbiker begeistern. Die Kettenschaltung, die immens kräftigen Bremsen und auch das Fahrwerk überzeugen selbst bei ambitioniertem Geländeeinsatz. Dazu trägt auch der gut gemachte, solide Rahmen bei. Die Ergonomie mit breitem Lenker und Teleskop-Sattelstütze stimmt ebenso. Alle Tester fanden Display und Bedienung trotz einer Vielzahl an Informationenunübersichtlich. Bei Effizienz und Reichweite ist das Flyer nicht top, dafür unterstützt der Motor wirklich stark.

Previous Next
Das Focus-Siegel 2017
sehr gut
1,4

Daten

Modelljahr
2017
Gewicht
25,50 kg (+max. 104,50 kg)
Reichweite Berg
14,80 km (bei 23,40 km/h)
Reichweite Ebene
68,40 km (bei 25,80 km/h)
U-Faktor
3,9
Mittelmotor
Panasonic Multi Speed
Akku
Rahmenakku, 432 Wh
Kettenschaltung
Shimano XT, 11 Gänge
Scheibenbremsen
Shimano Zee

Bewertung

Reichweite
Antrieb
Bremsen
Praxistest
Austattung

Fazit der Redaktion

Das Uproc 7 ist ein echtes Mountainbike mit sehr guter Ausstattung. Die Reichweite und die Bedienung des Displays sind nicht perfekt. Der Motor ist stark, das Bike aber das schwerste im Feld.

Teilen

Fahreigenschaften im Gelände, Ausstattung, kraftvoller Antrieb
Reichweite, Bedienung des Displays, hohes Gewicht

Ähnliche E-Bikes

Mountainbike
HERCULES
4099 Euro (UVP)
NOS Pro 1.1
Mountainbike
Giant
3099 Euro (UVP)
Fathom E+ 1 29
Mountainbike
Corratec
4299 Euro (UVP)
E-Power X Vert Factory