Mountainbike

Giant DIRT E+ 0 PRO

3999 Euro (UVP)

Fahrradriese Giant setzt beim „Dirt E+ 0 Pro“ auf den hauseigenen SyncDrive-Antrieb. Dieser zählt zu den stärksten im Testfeld, bleibt aber gleichzeitig immer gut zu dosieren. Leider ist das große Display etwas kontrastarm und unter Sonnenlicht nicht immer gut ablesbar. Die Akku-Integration ist elegant und funktional zugleich. Durch die entsprechende Linienführung verschwindet der Energiespeicher optisch im Rahmen,lässt sich im Fall der Fälle aber dennoch schnell und einfach abnehmen. Dank kräftiger XT-Bremsen, der sehr guten Fox-Federgabel mit 120 mm Federweg und einer versenkbaren Sattelstütze fühlt sich das „Dirt E+ 0 Pro“ auch auf gemäßigten Trails wohl. Die breiten und griffigen Maxxis-Reifen vermitteln zudem auch weniger versierten Fahrern viel Sicherheit.

Previous Next
Das Focus-Siegel 2018
sehr gut
1,3

Daten

Modelljahr
2018
Gewicht
22,60 kg (+max. 149,00 kg)
Reichweite Berg
20,90 km (bei 19,60 km/h)
Reichweite Ebene
91,20 km (bei 25,10 km/h)
U-Faktor
2,9
Mittelmotor
Yamaha SyncDrive Pro
Akku
Rahmenakku, 496 Wh
Kettenschaltung
Shimano XT, 11 Gänge
Scheibenbremsen
Shimano BR-M8000

Bewertung

Reichweite
Antrieb
Bremsen
Praxistest
Austattung

Fazit der Redaktion

Dem schicken „Giant“ gelingt der schwierige Spagat zwischen Tour und Trail. Der kräftige Antrieb und die potente Ausstattung laden zu Abenteuern abseits befestigter Wege ein.

Teilen

starker Antrieb, schlüssige Ausstattung, griffige Reifen
kontrastarmes Display

Ähnliche E-Bikes

Mountainbike
Stevens
3999 Euro (UVP)
E-Maverick
Mountainbike
Merida
9799 Euro (UVP)
eONE-SIXTY 10K
Mountainbike
Husqvarna
6799 Euro (UVP)
MC8
© 2020 FOCUS Magazin GmbH