Lastenräder im Praxis-Check

14.06.2019

Sie können wirklich was bewegen. Und das in mehrfacher Hinsicht. Wie gut sind E-Cargo-Bikes? Wir haben uns fünf aktuelle Modelle angeschaut

Urban Arrow

Urban Arrow Family CX

Mit seiner imposanten Länge von 260 Zentimetern ist das Urban Arrow Family eine mächtige Erscheinung, überzeugt in der Praxis jedoch mit Wendigkeit. Einen maßgeblichen Anteil daran hat die sehr direkte Lenkung, dank derer sich das niederländische Cargobike mit etwas Übung auch um enge Kurven zirkeln lässt. Die geräumige Transportbox aus festem EPP-Schaumstoff ist robust und kommt komplett ohne scharfe Kanten aus – ein Pluspunkt gerade beim Kindertransport. Für die Kleinen ist ab Werk eine gepolsterte Sitzbank mit zwei Drei-Punkt-Gurten verbaut, ein dritter Sitzplatz lässt sich nachrüsten. Für Schlechtwetterfahrer gibt’s außerdem ein Regenzelt für die Transportbox, an der sich auch ein passender Regenponcho für Fahrer oder Fahrerin befestigen lässt. In der von uns getesteten Variante mit Bosch Performance CX Motor und Scheibenbremsen gibt Urban Arrow ein zulässiges Gesamtgewicht von 275 Kilogramm an. Je nach Fahrergewicht lassen sich also 100 Kilogramm oder mehr transportieren. Das Family beginnt preislich bei 4390 Euro, die Bosch-CX-Variante bei 5190 Euro.

Unser Fazit: Das große Urban Arrow Family braucht viel Platz, bringt aber bereits in Serie alles für den sicheren Kindertransport mit. Mit der hohen Zuladung ist auch die Beförderung großer Lasten kein Problem.

Gewicht (inkl. EPP-Box und zwei Kindersitzen)

48,3kg

Zulässiges Gesamtgewicht

275kg

Maximale Zuladung (wie getestet)

226,7kg

Bauart

Einspurig

Laufradgröße (v/h)

20 Zoll / 26 Zoll

Maximale Akkukapazität

1000Wh

Antrieb

Bosch Performance CX

Schaltung

NuVinci N380 Nabenschaltung

Maximale Sitzplätze

3

Federung (v/h)

Nein / Nein


HNF

HNF Nicolai CD1 Cargo L

Zweispurige Lastenräder werden oft als sperrig und unhandlich abgestempelt; soweit es das CD1 Cargo von HNF Nicolai mit Neigetechnik betrifft, stimmt das nicht. Die vordere Radaufhängung ermöglicht schnelle Kurvenfahrten selbst bei voller Beladung, da sich die Vorderräder in die Kurve neigen während die Ladefläche weitestgehend waagerecht bleibt. Bis zu 280 Kilogramm darf das Gesamtsystem aus Fahrrad, Fahrer und Beladung auf die Waage bringen. Der Hersteller aus Berlin-Brandenburg bietet zahlreiche Aufbauten an, darunter auch eine Adapterschiene (+220 Euro) mit der sich Kinderanhänger von Thule direkt auf der Transportfläche befestigen lassen. Technisch lässt das in Deutschland hergestellte Cargobike kaum Wünsche offen: Zum Bosch-CX-Motor gesellt sich unter anderem eine stufenlose NuVinci-Nabenschaltung, ein Riemenantrieb und edle Supernova-LED-Lampen. Das Ganze hat dann natürlich seinen Preis: ab 5.795 Euro ist das HNF zu haben, mit diversen Extras geht es aber auch schnell in Richtung 7000 Euro.

Unser Fazit: Das CD1 Cargo ist ein edles, ungewöhnliches, ungemein dynamisches und sportliches E-Lastenrad, das auch mit schwerer Beladung nicht aus der Ruhe gerät.

Gewicht (inkl. Seitenwände hoch, zweitem Akku, Gepäckträger und Kindersitz)

51,5kg

Zulässiges Gesamtgewicht

280kg

Maximale Zuladung (wie getestet)

228,5kg

Bauart

Zweispurig

Laufradgröße (v/h)

20 Zoll / 27,5 Zoll

Maximale Akkukapazität

500Wh

Antrieb

Bosch Performance CX

Schaltung

NuVinci Harmony N380 SE

Maximale Sitzplätze

2

Federung (v/h)

Nein / Nein


BBF Seattle

BBF Bike Seattle Premium

Drei Räder, eine große Holzbox und Bafang-Motor: Das Seattle von BBF Bike macht einiges anders. Bis zu vier Kinder lassen sich auf den beiden integrierten Sitzbänken der relativ hohen Transportbox anschnallen und transportieren. Clever: Eine der Bänke lässt sich nach oben klappen, darunter befindet sich der Akku und auch das Ladegerät kann dort hineingelegt werden. Zum Verstauen lässt sich das Rad laut Hersteller hochkant auf die Box stellen – und braucht damit erfreulich wenig Platz. Allerdings ist einiges an Muskelkraft nötig, und je nach Untergrund, sind schnell unschöne Kratzer in der Oberfläche der Holzbox. Im Alltag fährt sich das Seattle allerdings eher sperrig und tendiert zum Kippeln; hier ist etwas Übung gefragt. Der Bafang-Motor schiebt zuverlässig an, kommt bei Steigungen und ordentlicher Beladung aber an seine Grenzen. Apropos Beladung: Mit 225 Kilogramm, ist das zulässige Gesamtgewicht des BBF vergleichsweise gering. Nimmt man dazu noch das recht hohe Eigengewicht (72 Kilogramm), bleibt für die Zuladung nicht mehr allzu viel übrig. Dafür liegt der Preis mit 3999 Euro relativ niedrig.

Unser Fazit: Bis zu vier Kids finden im unorthodoxen BBF Seattle Platz. Das leicht kippelige Handling verlangt nach Übung und einer eher gemütlichen Gangart.

Gewicht (inkl. Seitenwände hoch, zweitem Akku, Gepäckträger und Kindersitz)

72kg

Zulässiges Gesamtgewicht

225kg

Maximale Zuladung (wie getestet)

153kg

Bauart

Zweispurig

Laufradgröße (v/h)

24 Zoll / 26 Zoll

Maximale Akkukapazität

468Wh

Antrieb

Bafang Maxdrive

Schaltung

NuVinci N330

Maximale Sitzplätze

4

Federung (v/h)

Nein / Nein


Hercules

Hercules Cargo 500

Trotz seines langen Radstands und auch wenn es sich hin und wieder etwas schwammiger anfühlt als vergleichbare Räder, lässt sich das Hercules Lastenrad angenehm manövrieren und kann es mit hohem Komfort punkten. Ein Clou ist der teilbare Rahmen: Per Schnellspanner lässt sich die Ladefläche abtrennen, optionale, einklappbare Stützräder machen daraus einen überdimensionalen Einkaufswagen – perfekt zum Be- und Entladen. Das Zerlegen selbst braucht aufgrund des hohen Gewichts etwas Routine, geht nach einigen Versuchen aber recht flott von der Hand. Das robuste Lochblech auf der Ladefläche ist vielseitig nutzbar, zahlreiche Aufbauten wie ein Kindersitz sind montierbar. Dank NuVinci-Schaltnabe lassen sich die Gänge stufenlos wechseln und der Bosch Performance-Motor macht auch bei voller Zuladung nicht schlapp. Mit Blick auf Verarbeitung und Ausstattung sind 4999 Euro für das Cargo 500 vertretbar. Übrigens: Wer mehr Reichweite will, der kann sich das neue Cargo 1000 ansehen. Das kommt mit einem zweiten Akku, dafür muss man auf den teilbaren Rahmen verzichten.

Unser Fazit: Die einzigartige Konstruktion des Cargo 500 erleichtert das Be- und Entladen erheblich. Dank verschiedenster Aufbauten ist das Hercules Lastenrad zudem ein toller Allrounder.

Gewicht (inkl. Seitenwände hoch, zweitem Akku, Gepäckträger und Kindersitz)

49,5kg

Zulässiges Gesamtgewicht

250kg

Maximale Zuladung (wie getestet)

200,5kg

Bauart

Einspurig

Laufradgröße (v/h)

20 Zoll / 26 Zoll

Maximale Akkukapazität

500Wh

Antrieb

Bosch Performance Line

Schaltung

NuVinci N380

Maximale Sitzplätze

2

Federung (v/h)

Ja / Nein


R&M

Riese & Müller Load 75 Touring

Eine Hinterradfederung an einem Lastenrad? Nach einer Probefahrt auf dem Load 75 lautet die Antwort: Ja, bitte! Gerade auf schlechten Fahrradwegen oder Forststraßen ist die Wirkung enorm. Der kleine Stahlfederdämpfer im Heck bügelt im Zusammenspiel mit der Federgabel Unebenheiten und Vibrationen weg. Die namensgebende, 75cm lange Transportfläche lässt sich vielfältig bestücken; so finden hier beispielsweise bis zu drei Kinder Platz, die sich per Fünf-Punkt-Gurt anschnallen lassen. Der in unserem Modell verbaute Bosch-Performance-CX-Motor trägt zum sportlichen Handling bei und hat auch bei voller Beladung noch Reserven. Am Berg hilft zusätzlich die große Bandbreite der Shimano XT-11-fach-Kettenschaltung. Ab durchaus beachtlichen 5599 Euro geht es los. Wer regelmäßig längere Strecken zurücklegt, kann mit einem zweiten Akku die Gesamtkapazität auf 1000 Wh erhöhen. Wer dabei große Lasten transportieren möchte, sollte das Gewicht im Auge behalten: Das zulässige Gesamtgewicht fällt mit 200 Kilogramm eher gering aus.

Unser Fazit: Das Load 75 ist sicher eines der komfortabelsten Lastenräder. Mit seiner Vollfederung gleitet es auch über noch so schlechte Radwege und schont Fahrer und Mitfahrer gleichermaßen.

Gewicht (inkl. Seitenwände hoch, zweitem Akku, Gepäckträger und Kindersitz)

51,5kg

Zulässiges Gesamtgewicht

200kg

Maximale Zuladung (wie getestet)

148,5kg

Bauart

Einspurig

Laufradgröße (v/h)

20 Zoll / 26 Zoll

Maximale Akkukapazität

1000Wh

Antrieb

Bosch Performance CX

Schaltung

Shimano XT 11-Gang

Maximale Sitzplätze

3

Federung (v/h)

Ja / Ja

________________________
Text: Michael Faiß | Fotos: Michael Faiß, Sebastian Prößl

© 2019 FOCUS Magazin GmbH