City-Bikes

Hercules Urbanico E R8

2949 Euro (UVP)

Das Auge fährt mit. In sechs plakativen Farben erhältlich und ausgestattet mit braunen Schwalbe-Pneus im Retro- Style, chromblitzenden Radschützern und einer stilvollen Frontleuchte, macht das Urbanico optisch schwer was her. Der tiefe Einstieg erleichtert das Auf und Ab im Stadtverkehr. Allerdings wird der Wave-Rahmen dadurch etwas weicher und flatteranfälliger bei höheren Geschwindigkeiten. Doch wer wird sich  mit einem Rad wie diesem schon mit 60 km/h die Berge hinabstürzen? Die Montage des Akkus auf dem Gepäckträger ist nicht mehr ganz zeitgemäß, denn dies verlagert den Schwerpunkt des  Rades zusätzlich nach oben. Die hydraulischen HS22-Felgenbremsen verrichten ihren Dienst sehr zuverlässig und beweisen einmal mehr, dass es nicht immer eine Scheibenbremse sein muss.

Previous Next
Das Focus-Siegel 2017
gut
1,7

Daten

Modelljahr
2017
Gewicht
26,90 kg (+max. 108,00 kg)
Reichweite Berg
23,80 km (bei 15,60 km/h)
Reichweite Ebene
91,30 km (bei 23,80 km/h)
U-Faktor
1,9
Mittelmotor
Bosch Active Line
Akku
Gepäckträgerakku, 500 Wh
Nabenschaltung
Shimano Nexus, 8-Gang
Felgenbremsen
Magura HS22

Bewertung

Reichweite
Antrieb
Bremsen
Praxistest
Austattung

Fazit der Redaktion

Das Urbanico ist ein schönes E-Bike. Reichweite, Bremsen und der Gepäckträger sind sehr solide. Eine Federgabel und eine gefederte Sattelstütze sorgen für Fahrkomfort.

Teilen

optional Rücktritt oder Freilauf, sechs Farben
dezent flatteranfälliger Einrohrrahmen, Heckakku

Ähnliche E-Bikes

City-Bikes
Prophete
2499 Euro (UVP)
Geniesser e9.8
City-Bikes
Kalkhoff
3099 Euro (UVP)
Image 5.S XXL
City-Bikes
Fischer
2199 Euro (UVP)
CITA 6.0i
© 2019 FOCUS Magazin GmbH